Kino-TV

Wettbewerb Kino-TV

Der Wettbewerb Kino-TV Seit Gründung des Festivals 1979 als "Nationales Festival ‚Goldener Spatz‘ für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen" gibt es einen Wettbewerb, in dem Filme und Fernsehproduktionen miteinander konkurrieren. Über die Jahrzehnte wurden und werden die Wettbewerbskategorien dem Angebot angepasst.

1979 waren es drei:

  • Spielfilm
  • Dokumentarfilm
  • Animationsfilm

2001 waren es sieben:

  • Minis
  • Fiction lang
  • Fiction kurz
  • Animation lang
  • Animation kurz
  • Information/Dokumentation
  • Unterhaltung

2017 sind es nun fünf:

  • Minis (Film- und Fernsehbeiträge mit einer maximalen Lauflänge von 4 Min.)
  • Kino-/Fernsehfilm (ab ca. 55 Min.)
  • Serie/Reihe
  • Information/Dokumentation
  • Unterhaltung (max. 60 Min.; bei längeren Formaten – z.B. Shows – ist die Einreichung eines Zusammenschnittes zulässig)

Die Kategorie Kurzspielfilm wird im jährlichen Wechsel mit der Kategorie Serie/Reihe ausgeschrieben. Seit 2016 gibt es die eigenständige Kategorie Animation nicht mehr, so dass für die fünf Kategorien sowohl Live-Action- als auch Animations-Produktionen eingereicht werden können.