Online

Der Wettbewerb Online

Im Februar 1997 startete der GOLDENE SPATZ mit der Freischaltung seiner eigenen Webseite und damit einhergehend der Einrichtung von Email-Adressen in das Internetzeitalter. Heutzutage schwer zu glauben, dass derzeit Emails sporadisch genutzt wurden - 10 pro Woche waren schon viel...
Es hat vier Jahre gedauert, bis für das Festival 2001 die Entscheidung fiel, sich diesem neuen Medium mit einem eigenen Preis zu widmen, dem WebSPATZ. Er wurde von fünf 9-13jährigen Jungen und Mädchen für die beste Internetseite mit Film- und Fernsehbezug vergeben.
Mit großer Geschwindigkeit hat sich nicht nur die Anzahl der Emails, sondern auch das Angebot für Kinder im Netz vervielfacht, so dass sich dieser Wettbewerb ebenfalls kontinuierlich weiterentwickelt:

2003

  • Beste Einzelseite
  • Beste Portalseite

2007 wurde der Wettbewerb dahingehend ausdifferenziert, dass auch online spielbare Games mit einem SPATZ ausgezeichnet wurden:

  • Beste Webseite
  • Bestes Onlinespiel

Ab 2010 wurden drei Online-SPATZEN vergeben:

  • Beste TV-Webseite
  • Beste Webseite
  • Bestes Onlinespiel

Seit 2013 kürt die WebJury die beste Internetseite zu einem bestimmten Thema (z.B. Nachrichten, kreative Filmseiten oder Natur).

Seit 2014 zeichnet die GameJury Indie-Games für Kinder aus, also Spiele, die von Entwicklerteams ohne die finanzielle Unterstützung eines Publishers entwickelt wurden.

Seit 2016 sind für beide Kategorien des Wettbewerbs Online auch Apps zugelassen.