Projekt Beschreibung

Dear Future Children

Filminfos

Rayen (23) aus Santiago de Chile geht demonstrieren. Immer und immer wieder. Sie engagiert sich gemeinsam mit vielen anderen für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie in Chile. Rayen riskiert viel, denn die Brutalität, mit der die Polizei gegen die Demonstrierenden vorgeht, ist erschütternd. Ähnlich wie in Hongkong, wo Pepper (22) in vorderster Front für die Freiheit ihrer Heimatstadt kämpft. Seit der Rückgabe an China ist diese Freiheit mehr und mehr bedroht. Oft hat sie Angst. Angst hat auch Hilda (22) aus Uganda – vor allem davor, dass die Menschen weiterhin die Augen verschließen vor dem Klimawandel. Durch dessen Folgen hat sie, wie unzählige andere Menschen, ihr Zuhause verloren. Drei junge Frauen, drei Konflikte, drei Schicksale, die nicht einfach hingenommen werden. Der aufrüttelnde Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der drei beeindruckenden Aktivistinnen. Es sind inspirierende Geschichten über den Mut zum Widerstand und den Kampf für eine bessere Zukunft, die garantiert niemanden unberührt lassen.

Deutschland/Großbritannien/Österreich 2021
Regie: Franz Böhm

Mitwirkende: Pepper, Hilda, Rayen
Laufzeit: 89 Minuten

Kategorie: GS Spezial Jugendfilme
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Übersicht
Buchen
Übersicht
Buchen

Spielzeiten

Gera

Dienstag, 31.05.2022
9.00 Uhr im Metropol, Kino 3

Erfurt

Mittwoch, 01.06.2022
11.15 Uhr
im CineStar, Kino 8

Medienpädagogisches Material und weiterführende Links

Weitere Filme in unserem Jugendfilmprogramm: