Projekt Beschreibung

Die Häschenschule – Der große Eierklau

Filminfos

Bald ist es wieder soweit, bald ist Ostern. Und die Menschenkinder freuen sich schon auf leuchtend bunte Ostereier. Doch dieses Jahr ist alles anders: Ostern ist in Gefahr! Die Osterhasen machen sich große Sorgen: Das große, goldene Ei in der Häschenschule hat sich verdunkelt und seine Magie verloren. Und ohne die Magie des goldenen Eis schwinden auch die Kräfte der Osterhasen. Doch wer steckt dahinter? Ist dem Fuchs Ferdinand zu trauen, der behauptet, die Füchse wollten alle Ostereier klauen? Und welche Rolle spielt Leo, der Bandenchef der Wahnsinnshasen aus der Stadt? Zum Glück gibt es ja noch die Meisterschüler*innen, einige besonders begabte Osterhasen, die gemeinsam versuchen, Ostern zu retten – jeder und jede mit einer ganz eigenen Superkraft. Max, der Stadthase ist einer von ihnen. Doch was um alles in der Welt ist seine Superkraft? Alles würde er dafür geben, wenn er das endlich wüsste.

Deutschland/Österreich 2021
Regie: Ute von Münchow-Pohl
Buch: Katja Grübel

Sprecher*innen: Noah Levi, Senta Berger, Friedrich von Thun
Sender: NDR, SWR, HR, ORF

Laufzeit: 76 Minuten

Kategorie: Langfilm
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
läuft im Wettbewerb SECHS

Übersicht
Buchen
Übersicht
Buchen

Spielzeiten

Gera

Sonntag, 29.05.2022
11.15 Uhr im Metropol, Kino 2

Erfurt

Donnerstag, 02.06.2022
14.00 Uhr
im CineStar, Kino 2

Freitag, 03.06.2022
9.00 Uhr im CineStar, Kino 4 (ausgebucht)

Medienpädagogisches Material und weiterführende Links

Dieser Beitrag läuft im Wettbewerb SECHS zusammen mit: